Ereignis- und Fehlerursachenanalyse

Training – Software – Coaching

Mit dem Fehlermanagement von Hochzuverlässigkeitsunternehmen endlich Arbeitsunfälle, Kundenreklamationen, Nacharbeiteskosten, klinische Zwischenfälle usw. in den Griff bekommen – besonders wenn auch noch Mitarbeiterfehler mit im Spiel sind.

Damit kleine Fehler und Probleme nicht in einer Katastrophe enden.

Typische Beispiele, warum Kunden mit mir zusammenarbeiten

SigmaConsult - Kuh vom Eis holen

Die meiste Zeit verbringen Führungskräfte im Tagesbetrieb damit, irgendeine Kuh vom Eis zu holen. Weil einem Mitarbeiter wieder mal ein Fehler passiert ist.

Deshalb haben sie in der Regel auch keine Zeit für ein tiefgreifende Root Cause Analysen.

Unerwünschte Ereignisse sind in den meisten Fällen die Folge von Mitarbeiterfehlern. Bei Root Cause Analysen heißt es deshalb oft: „Hauptursache Mitarbeiterfehler!“.
Durch die verhaltensbedingten Verbesserungsmaßnahmen werden jedoch die Fehler und Probleme nicht weniger.

Wenn Root Cause Analysen dann doch mal durchgeführt werden, dauern sie gefühlt eine Ewigkeit. Oft werden in hitzigen Debatten jedoch die Probleme zerredet.
Die Bereitschaft, aktiv bei Untersuchungen mitzuarbeiten, ist deshalb wegen „.. keine Zeit.“ nicht sehr stark ausgeprägt.

Peter Cartus - SigmaConsult - Fallanalyse bei klinischen Zwischenfällen

In M&M-Konferenzen ist es selten möglich, bei Behandlungsfehlern die wahren Ursachen im System zu analysieren. Der Ablauf von strukturierten Fallanalysen ist zwar in der Theorie bekannt. Was jedoch fehlt, ist die Erfahrung in der praktischen Anwendung der geeigneten Methoden, Routinen und Techniken.

Mein Angebot an Sie, wenn Sie Mitarbeiterfehler in den Griff bekommen wollen

Firmeninterne Live-Online-Trainings

Egal, ob Sie aktuell die A3-Problemlösung, den 8D-Report, das London Protokoll oder eine andere Problemlösungsmethode einsetzen:
in einem auf Ihr Unternehmen zugeschnittenen Training lernen Sie in den Live-Online-Trainings die Methoden, Routinen und Techniken für die Untersuchung von einzelnen unerwünschten Ereignissen der Ereignis- und Fehlerursachanalyse (Human Error Root Cause Analyse).

Verbessern Sie Ihre Fähigkeiten, Probleme zu lösen, solange sie noch klein sind – besonders, wenn auch noch Mitarbeiterfehler mit im Spiel sind.

Erfahren Sie, wie Sie Bedingungen ändern können, unter denen Menschen arbeiten. Um Fehler weniger wahrscheinlich zu machen, leichter zu entdecken und leichter zu korrigieren.

Kostenlose Software

Sie suchen eine Software zur Dokumentation Ihrer Root Cause Analyse? Sie haben Sie wahrscheinlich schon auf Ihrem Rechner installiert: Microsoft-Excel.

Mit dieser Excel-Arbeitsmappe sind Sie als Moderator von Ereignis- und Fehlerursachenanalysen nicht nur in der Lage, durch Nutzung von einfachen Visualisierungstechniken die Meetings effizient zu gestalten.  Auch zur Dokumentation des gesamten Untersuchungsprozesses ist die Datei bestens geeignet.

In der Datei gibt es auch ein Arbeitsblatt mit Tipps und Tricks zur optimalen Nutzung der grafischen Funktionen.

SigmaConsult - Coaching

Coaching von Führungskräften und Problemlösungsteams

Sie haben eingesehen, dass Mitarbeiterfehler nicht die Hauptursache bei  Arbeitsunfällen, Qualitätsfehlern, Kundenreklamationen, Montagefehlern, klinischen Zwischenfällen usw. sind und wollen jetzt den Fokus mehr auf die Schwachstellen in den Prozessen legen?

Aber Ihre Führungskräfte und Problemlösungsspezialisten wären froh, wenn sie bei der Umsetzung in die Praxis einen erfahrenen Coach an der Seite hätten? Der sich mit dem Thema auskennt und schon viele Coachees bei der Lösung von Problemen begleitet hat?

Dann brauchen Sie jetzt ein Coaching-Programm zur Weiterentwicklung der Fehlerkultur, Psychologischen Sicherheit und dem konstruktiven Umgang mit den Human Factors.

Kunden, die bereits von einem Training zur Weiterentwicklung ihres Fehlermanagements profitieren

Das sagen andere über unsere Zusammenarbeit

Herr Peter Cartus hat uns bei der Weiterentwicklung unserer strukturierten Problemlösungsmethoden professionell unterstützt. Während online- und Präsenzworkshops vermittelte er die methodische Herangehensweise bei einer systematischen Ereignis- und Fehlerursachenanalyse erfolgreich an unsere Führungskräfte und Produktionsmitarbeiter. Hierdurch konnten wir die Anzahl von Problemen und menschlichen Fehler im Produktionsalltag signifikant reduzieren.

Herr Peter Cartus bietet zudem eine weitreichende Unterstützung unserer Coaches und Multiplikatoren über die Workshops hinaus und ist bei Fragen stets erreichbar. Besonders überzeugt hat uns sein ganzheitliches Konzept inklusive tiefgreifender Einarbeitung in das regulierte Umfeld der pharmazeutischen Industrie. Hierbei berät er uns zielgerichtet und passt sein Konzept flexibel an die jeweiligen branchenspezifischen Rahmenbedingungen an.

Ich kann die Workshops und sein Coaching weiterempfehlen.

Mein Team und ich durften an einem Workshop zum Thema Fehleranalyse anhand des 8D-Reports, der von Herrn Cartus durchgeführt wurde, teilnehmen.

Als Universitätsklinikum sind wir bestrebt auch im Bereich der Aufarbeitung von Fehlern und Vorkommnissen eine Vorreiterrolle einzunehmen.

Der Input von Herrn Cartus war für uns überaus hilfreich und nützlich. Herr Cartus kann auf langjährige Erfahrungen in verschiedenen Industrien zurückgreifen und vermittelt sein Wissen mit Begeisterung.

Anhand praktischer Übungen kann man schon im Workshop die eigenen Kompetenzen erweitern.

Besonders die Anwendung von Visualisierungstechniken und die Tipps für die effiziente Analyse waren ein echter Mehrwert.

Wir empfehlen den Workshop uneingeschränkt weiter, insbesondere für Branchen, in denen der Faktor Mensch entscheidend ist – also auch im Gesundheitswesen.

Hallo Herr Cartus,

zum Stichwort HERCA (Human Error Root Cause Analyse) haben Sie auf mich mit Ihrem Internetauftritt den besten Eindruck gemacht.

Beeindruckt haben auch mich Ihre berufliche Herkunft und Ihre langjährigen, praktischen Erfahrungen.

Jedoch überzeugt hat mich das persönliche Gespräch und Ihr Ansatz, die Schulungen auf unseren Kenntnisstand und unsere Anwendungsfälle zuzuschneiden, um jeden abzuholen, wo er steht und immer den Sinn und den Bezug zu den firmenspezifischen Herausforderungen zu schaffen.

Im Nachgang möchte ich gern bemerken, dass Sie alle Versprechen und Ansätze eingearbeitet und zu 3 sehr interessanten Halbtagsschulungen zusammengestellt haben.

Die Vortragsweise und wie Sie die doch enorme Menge an Wissenswertem transportiert und jeden einzelnen immer bei der Stange gehalten haben, hat mich beeindruckt.

Auch die Pünktlichkeit und Einhaltung des gesetzten Zeitrahmens wurde zu 100% gewährleistet.

Besonders hilfreich – vor allem im Nachgang – waren die umfangreichen, unterstützenden Materialien, Grafiken, Präsentationen und Vorlagen, um die Systematik im rauen Arbeits-Alltag ordentlich zu rekapitulieren und umsetzen zu können.

Ich konnte innerhalb der Schulung durch mehrfache, praktische Anwendung das erlernte Wissen in Weisheit wandeln. Durch die Methode HERCA konnte ich eine Möglichkeit für mich erschließen, mit der ich innerhalb kürzester Zeit Ansatzpunkte finde zur nachhaltigen Verbesserung einer risikobehafteten Situation. Wo vorher die Ansätze gefehlt haben und sich das Gefühl von Machtlosigkeit ausgebreitet hat, werden nun strukturiert Lösungsmöglichkeiten erarbeitet.

Ich denke, dass mit der erfolgreichen Anwendung der HERCA-Systematik sich in unserem Unternehmen die Fehlerkultur und Prozesslandschaft nachhaltig weiterentwickeln wird und damit perspektivisch deutlich weniger „Vorfälle“ entstehen.

Da nicht nur ich ein Fan von Effektivität und Effizienz bin, glaube ich, dass die HERCA-Systematik auch von den anderen Problem-Lösern in unserem Unternehmen gern angenommen und angewendet werden wird. Von daher kann ich die Methode und Sie, Hr. Cartus,  als Experte und Trainer nur weiterempfehlen.

Wir haben uns für das Human Error Root Cause Analyse – Training aufgrund unserer Prozessgestaltung entschieden.

Unsere Mitarbeiter haben einen enormen Einfluss auf das Erreichen der geforderten Qualitätsansprüche unserer Produkte.

Abweichungen haben in ihrer Vielzahl an Variation häufig eine Gemeinsamkeit – sie entstehen durch eine Summierung, bzw. systematische Aneinanderreihung von Sub-Abweichungen im System.

Aus diesem Grund möchten wir sicherstellen, dass unsere Mitarbeiter jederzeit die richtigen Werkzeuge zur Hand haben und diese beherrschen, um Ihren Verantwortungsbereich ganzheitlich abdecken zu können.

Die Wahl für das HERCA-Training ist auf SigmaConsult gefallen, weil der Auftritt auf LinkedIn sehr überzeugen war.

Initiiert durch diesen haben wir uns anschließend auf der Website von der Eignung von Peter Cartus überzeugen können.

40 Jahre Berufserfahrung und zufriedene Großkunden aus kommerziellen Branchen motivierten uns zur Zusammenarbeit.

Dies wurde durch die Systematik zur ganzheitlichen Vorbereitung der Webinare auf der Webseite (Testlink für Internet- und Equipment Konnektivität, Terminkalender, Infomaterial, etc.) bestärkt.

Vielmals sind es nicht zwangsläufig die Inhalte eines Trainings, welche die Teamleistung positiv beeinflussen, da sich diese generell ähneln.

Der Unterschied entsteht durch das WIE:

  • Wie tritt der Trainer vor den Teilnehmers auf?
  • Wie geht der Trainer mit den Teilnehmern um?
  • Wie schafft es der Trainer die Teilnehmer abzuholen und den Enthusiasmus am Tun zu bestärken?

Kurz gesagt: Wie schafft es der Trainer, dass die Teilnehmer das Training intrinsisch verfolgen und das Gelernte hoch motiviert umsetzen?

All diese Erwartungen wurden mit Charakter, Systematik und Inhalten erfüllt – sollte jeder selbst testen, es lohnt sich.

Peter Cartus war bei uns im Netzwerk der Deutschen Gesellschaft für Qualität e.V. mit einem Online-Vortrag zum Thema „8D-Problemlösung: Stolpersteine und Fallstricke vermeiden“ zu Gast. Die Veranstaltung war in vielerlei Hinsicht bemerkenswert. Wir hatten mehr Anmeldungen als Plätze zur Verfügung standen. Das Interesse in der Anwendungspraxis ist also nach wie vor groß. Und auch inhaltlich bot der Vortrag einen echten Mehrwert. Denn Peter Cartus vermittelt anschaulich, wie man Mitarbeiterfehlern wirklich auf den Grund geht. Wie man an den entscheidenden Ursachen arbeiten kann. Und warum ein solches Fehlermanagement auch in Branchen jenseits von Automotive und industrieller Fertigung Vorteile bringt. 

Die nächsten kostenlosen Webinare

STOP

Ereignis- und Fehlerursachenanalyse mit dem 8D-Report

Donnerstag, den 25. Juli 2024, 10:00 – 11:30 Uhr

Lernen Sie in diesem Webinar, welche Werkzeuge beim 8D-Report besser geeignet sind als das Fischgrätendiagramm und die Suche nach der einen Hauptursache mit der “5xWarum?”-Fragetechnik.

Peter Cartus - SigmaConsult - Excel Arbeitsmappe

Root Cause Analysen mit einer kostenlosen MS-Excel-Arbeitsmappe

Donnerstag, den 8. August 2024, 17:00 – 18:30 Uhr

Führen Sie regelmäßig Root Cause Analysen durch? Und wollten Sie nicht immer schon mal das Ganze auch digitalisieren? Ich stelle Ihnen in diesem Webinar einer kostenlose Excel-Arbeitsmappe vor.

SigmaConsult-Peter Cartus-Quick Response Quality Control-QRQC

Quick Response Quality Control (QRQC) in der Praxis

Donnerstag, den 22. 8. 2024, 17:00 – 18:30 Uhr

Entdecken Sie die Power von Quick Response Quality Control (QRQC)! Erfahren Sie, wie Sie mit der QRQC-Routine Produktionsprozesse optimieren können, um die Qualität Ihrer Produkte zu steigern.

SigmaConsult Webinar Ereignis-und Fehlerursachenanalyse mit dem London Protokoll

Ereignis- und Fehlerursachenanalyse mit dem London Protokoll

Donnerstag, den 5. September 2024, 17:00 – 18:30 Uhr

Das Webinar richtet sich an medizinisches Fachpersonal und Qualitätsmanager, die die klinischen Abläufe verbessern und einen Beitrag zur Verbesserung der Patientensicherheit leisten wollen.

SigmaConsult-Peter-Cartus-Richtige Anwendung der 5Why

Root Cause Analysen mit den 5Why durchführen – aber richtig!

Donnerstag, den 19. September 2024, 17:00 – 18:30 Uhr

Wenn Sie einzelne Vorfälle untersuchen müssen, sollten Sie die Stolpersteine und Fallstricke der “5xWarum?”- Fragetechnik kennen. In den meisten Fällen gibt es nämlich nicht nur die 𝐞𝐢𝐧𝐞 𝐇𝐚𝐮𝐩𝐭𝐮𝐫𝐬𝐚𝐜𝐡𝐞.

Arbeitsunfälle mit der Human Error Root Cause Analyse (HERCA) untersuchen

Donnerstag, den 10. Oktober 2024, 17:00 – 18:30 Uhr

Die HERCA wurde als besondere Form der Root Cause Analyse speziell für die Untersuchung von Ereignissen entwickelt, bei denen systemische Ursachen einen menschlichen Fehler begünstigt haben.